Tag 365 - The End // "It all begins and ends in your mind. What you give power to, has power over you, if you allow it." - Leon Brown // Mit diesen Bild beende ich mein 365 Tage Projekt und Blicke wehmütig aber auch stolz auf das Projekt zurück. Meine Erfahrungen und Entwicklungen werde ich demnächst auf meinen Blog berichten, natürlich auch wie es jetzt weitergeht und was mit den ganzen Bildern noch geplant ist. Ich möchte mich auch bei Euch für die Unterstützung und motivierenden Kommentare bedanken. Ich habe diese Projekt primär für mich gestartet, immer mit den Blick auf meine fotografische Entwicklung und solange ich nur einen hier erreicht habe, war es für mich ein Erfolg! Vielen Dank liebe Follower! Keine Sorge ich höre jetzt nicht auf ;)
Tag 365 - The End // "It all begins and ends in your mind. What you give power to, has power over you, if you allow it." - Leon Brown // Mit diesen Bild beende ich mein 365 Tage Projekt und Blicke wehmütig aber auch stolz auf das Projekt zurück. Meine Erfahrungen und Entwicklungen werde ich demnächst auf meinen Blog berichten, natürlich auch wie es jetzt weitergeht und was mit den ganzen Bildern noch geplant ist. Ich möchte mich auch bei Euch für die Unterstützung und motivierenden Kommentare bedanken. Ich habe diese Projekt primär für mich gestartet, immer mit den Blick auf meine fotografische Entwicklung und solange ich nur einen hier erreicht habe, war es für mich ein Erfolg! Vielen Dank liebe Follower! Keine Sorge ich höre jetzt nicht auf ;)
Tag 364 - Sowjetisches Denkmal // "Für mich ist Denkmal ein lebenslanger Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht." - Fritz Grünbaum
Tag 364 - Sowjetisches Denkmal // "Für mich ist Denkmal ein lebenslanger Imperativ, der aus zwei Wörtern besteht." - Fritz Grünbaum
Tag 363 - Ernte // „Optimismus ist die Fähigkeit, den blauen Himmel hinter den Wolken zu ahnen.“ - Madeleine Robinson
Tag 363 - Ernte // „Optimismus ist die Fähigkeit, den blauen Himmel hinter den Wolken zu ahnen.“ - Madeleine Robinson
Tag 362 - Großer Bruder in Ausbildung // "Unsere Kindheit ist die einzige unverstümmelte Natur, die wir in der kultivierten Menschheit noch antreffen; daher es kein Wunder ist, wenn uns jede Fußstapfe der Natur außer uns auf unsere Kindheit zurückführt." - Friedrich von Schiller
Tag 362 - Großer Bruder in Ausbildung // "Unsere Kindheit ist die einzige unverstümmelte Natur, die wir in der kultivierten Menschheit noch antreffen; daher es kein Wunder ist, wenn uns jede Fußstapfe der Natur außer uns auf unsere Kindheit zurückführt." - Friedrich von Schiller
Tag 361 - Wolken // „Optimismus ist die Fähigkeit, den blauen Himmel hinter den Wolken zu ahnen.“ - Madeleine Robinson
Tag 361 - Wolken // „Optimismus ist die Fähigkeit, den blauen Himmel hinter den Wolken zu ahnen.“ - Madeleine Robinson
Tag 360 - Bärlin // "Mein Berlin, du bist einzig in deiner erregenden Atmosphäre, in deiner unerhörten Arbeitskraft, in deiner großartigen Geistigkeit." - Claire Waldoff
Tag 360 - Bärlin // "Mein Berlin, du bist einzig in deiner erregenden Atmosphäre, in deiner unerhörten Arbeitskraft, in deiner großartigen Geistigkeit." - Claire Waldoff
Tag 359 - Alltag  // „Die Tragik des modernen Menschen ist nicht, dass er immer weniger über den Sinn des eigenen Lebens weiß, sondern dass ihn das immer weniger stört.“ - Václav Havel
Tag 359 - Alltag // „Die Tragik des modernen Menschen ist nicht, dass er immer weniger über den Sinn des eigenen Lebens weiß, sondern dass ihn das immer weniger stört.“ - Václav Havel
Tag 358 - Hulk // "Es spielt keine Rolle, wie Du aussiehst, ob dünn oder dick, schön oder hässlich. Es kommt darauf an, was Du daraus machst!" - Lutz Brana
Tag 358 - Hulk // "Es spielt keine Rolle, wie Du aussiehst, ob dünn oder dick, schön oder hässlich. Es kommt darauf an, was Du daraus machst!" - Lutz Brana
Tag 357 - Purple // "Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper." - Prentice Mulford
Tag 357 - Purple // "Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper." - Prentice Mulford
Tag 356 - Gold // "Was ist herrlicher als Gold? Das Licht! Was ist erquicklicher als Licht? Das Gespräch!“ - Johann Wolfgang von Goethe
Tag 356 - Gold // "Was ist herrlicher als Gold? Das Licht! Was ist erquicklicher als Licht? Das Gespräch!“ - Johann Wolfgang von Goethe
Tag 355 - Literatur // "Die Literatur greift immer dem Leben vor. Sie ahmt das Leben nicht nach, sondern formt es nach ihrer Absicht." - Oscar Wilde
Tag 355 - Literatur // "Die Literatur greift immer dem Leben vor. Sie ahmt das Leben nicht nach, sondern formt es nach ihrer Absicht." - Oscar Wilde
Tag 354 - Sommerabend // "Alles, was du in diesem Moment erfährst, was auch immer es ist, ist genau das, was Du für dein persönliches Wachstum brauchst. Vertraue darauf.“ - Yehuda Berg
Tag 354 - Sommerabend // "Alles, was du in diesem Moment erfährst, was auch immer es ist, ist genau das, was Du für dein persönliches Wachstum brauchst. Vertraue darauf.“ - Yehuda Berg
Tag 353 - Stufen // "Alle Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen." – Friedrich Nietzsche
Tag 353 - Stufen // "Alle Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen." – Friedrich Nietzsche
Tag 352 - Schatten // "In den Kindern erlebt man sein ganzes eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz." - Søren Aabye Kierkegaard
Tag 352 - Schatten // "In den Kindern erlebt man sein ganzes eigenes Leben noch einmal, und erst jetzt versteht man es ganz." - Søren Aabye Kierkegaard
Tag 351 - Spreeufer // "Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach den Gefühlen, die sie in uns auslösen." - Sigmund Graff
Tag 351 - Spreeufer // "Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach den Gefühlen, die sie in uns auslösen." - Sigmund Graff
Tag 350 - Analog // "Fotografieren, das ist eine Art zu schreien, sich zu befreien … Es ist eine Art zu leben." - Henri Cartier-Bresson
Tag 350 - Analog // "Fotografieren, das ist eine Art zu schreien, sich zu befreien … Es ist eine Art zu leben." - Henri Cartier-Bresson
Tag 349 - Beelitz // "Wir sind so gern in der freien Natur, weil diese keine Meinung über uns hat." - Friedrich Wilhelm Nietzsche
Tag 349 - Beelitz // "Wir sind so gern in der freien Natur, weil diese keine Meinung über uns hat." - Friedrich Wilhelm Nietzsche
Tag 348 - Pilz // "Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge." - Wilhelm Busch
Tag 348 - Pilz // "Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge." - Wilhelm Busch
Tag 347 - Pflanze // "Es ist wahr: Die Blumen können uns nicht ernähren, aber sie machen die Freuden des Lebens aus." - André Gilde
Tag 347 - Pflanze // "Es ist wahr: Die Blumen können uns nicht ernähren, aber sie machen die Freuden des Lebens aus." - André Gilde
Tag 346 - Landschaft // "Das Leben eines Menschen ist gefärbt von der Farbe seiner Vorstellungskraft." - Marc Aurel
Tag 346 - Landschaft // "Das Leben eines Menschen ist gefärbt von der Farbe seiner Vorstellungskraft." - Marc Aurel
Tag 345 - Fahrtwind // "Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." - Chinesisches Sprichwort
Tag 345 - Fahrtwind // "Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." - Chinesisches Sprichwort
Tag 344 - Asphalt // "Das Leben ist wie eine lange Straße mit vielen Schildern. Und während du die Spur entlang fährst, mach es dir nicht zu kompliziert. Meide Hass, Unheil und Missgunst. Verberge deine Gedanken nicht, setze deine Vision in Wirklichkeit um. Wach auf und lebe!" - Bob Marley
Tag 344 - Asphalt // "Das Leben ist wie eine lange Straße mit vielen Schildern. Und während du die Spur entlang fährst, mach es dir nicht zu kompliziert. Meide Hass, Unheil und Missgunst. Verberge deine Gedanken nicht, setze deine Vision in Wirklichkeit um. Wach auf und lebe!" - Bob Marley
Tag 343 - Sommerpause // "Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war." - Mark Twain
Tag 343 - Sommerpause // "Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war." - Mark Twain
Tag 342 - Ostseeküste // „Ja, das möchste: Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse, vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße; mit schöner Aussicht, ländlich mondän, vom Badezimmer ist die Zugspitze zu sehn.“ - Kurt Tucholsky
Tag 342 - Ostseeküste // „Ja, das möchste: Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse, vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße; mit schöner Aussicht, ländlich mondän, vom Badezimmer ist die Zugspitze zu sehn.“ - Kurt Tucholsky
Tag 341 - Seemann // „Seht wie die Wellen sich senken und heben, das ist das wahre Seemannsleben!” - alte Matrosenweisheit
Tag 341 - Seemann // „Seht wie die Wellen sich senken und heben, das ist das wahre Seemannsleben!” - alte Matrosenweisheit
Tag 340 - Handwerk // „Jedem Tun, jedem Handeln, jeder Kunst geht stets das Handwerk voraus, welches nur in der Beschränkung erworben wird.“ - Johann Wolfgang von Goethe
Tag 340 - Handwerk // „Jedem Tun, jedem Handeln, jeder Kunst geht stets das Handwerk voraus, welches nur in der Beschränkung erworben wird.“ - Johann Wolfgang von Goethe
Tag 339 - Kornfeld// "Mir geht die Fähigkeit ab, Ideenkörner zu zersetzen, mein Korn zu mahlen und zu verbacken." - Christian Friedrich Hebbel
Tag 339 - Kornfeld// "Mir geht die Fähigkeit ab, Ideenkörner zu zersetzen, mein Korn zu mahlen und zu verbacken." - Christian Friedrich Hebbel
Tag 338 - Ausklang // "Im Erkennen der Irrwege liegt die Kunst des Wanderns. Nur so kann deine ungeteilte Aufmerksamkeit auf den Wundern des Weges ruhen.” - Holger Schramm
Tag 338 - Ausklang // "Im Erkennen der Irrwege liegt die Kunst des Wanderns. Nur so kann deine ungeteilte Aufmerksamkeit auf den Wundern des Weges ruhen.” - Holger Schramm
Tag 337 - Wolf // "Be strong enough to stand alone, be yourself to stand apart, but be wise enough to stand together when the time comes." - Unknown
Tag 337 - Wolf // "Be strong enough to stand alone, be yourself to stand apart, but be wise enough to stand together when the time comes." - Unknown
Tag 336 - Salumeria del Sud // "Wo die Liebe den Tisch deckt, schmeckt das Essen am besten." - Französisches Sprichwort
Tag 336 - Salumeria del Sud // "Wo die Liebe den Tisch deckt, schmeckt das Essen am besten." - Französisches Sprichwort
Tag 335 - Abendstimmung // "In jedem Menschen ist Sonne - man muß sie nur zum Leuchten bringen." - Sokrates
Tag 335 - Abendstimmung // "In jedem Menschen ist Sonne - man muß sie nur zum Leuchten bringen." - Sokrates
Tag 334 - Block // "Wenn irgendetwas uns verflucht hat, dann ist es doch die Großstadt gewesen, nirgends mehr geht die Einzelpersönlichkeit zugrunde als in diesen Stätten der Massensuggestion." - Gustav Stresemann
Tag 334 - Block // "Wenn irgendetwas uns verflucht hat, dann ist es doch die Großstadt gewesen, nirgends mehr geht die Einzelpersönlichkeit zugrunde als in diesen Stätten der Massensuggestion." - Gustav Stresemann
Tag 333 - Treppe // „Aus den Steinen die mir heute in den Weg gelegt werden, baue ich mir morgen eine schöne Treppe.“ - Aenne Burda
Tag 333 - Treppe // „Aus den Steinen die mir heute in den Weg gelegt werden, baue ich mir morgen eine schöne Treppe.“ - Aenne Burda
Tag 332 - Regentropfen // "Betrachte auch Regentropfen mit dem Herzen,denn dadurch entdeckst du in jedem einzelnen einen kleinen Regenbogen" - Melanie Heghmans
Tag 332 - Regentropfen // "Betrachte auch Regentropfen mit dem Herzen,denn dadurch entdeckst du in jedem einzelnen einen kleinen Regenbogen" - Melanie Heghmans
Tag 331 - Mitte // "Wenn der Alltag dir arm erscheint, klage ihn nicht an – klage dich an, daß du nicht stark genug bist, seine Reichtümer zu rufen, denn für den Schaffenden gibt es keine Armut." - Rainer Maria Rilke
Tag 331 - Mitte // "Wenn der Alltag dir arm erscheint, klage ihn nicht an – klage dich an, daß du nicht stark genug bist, seine Reichtümer zu rufen, denn für den Schaffenden gibt es keine Armut." - Rainer Maria Rilke
Tag 330 - 4. Geburtstag  // Die Kinder kennen weder Vergangenheit noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passiert – sie erfreuen sich der Gegenwart. - Jean de La Bruyère
Tag 330 - 4. Geburtstag // Die Kinder kennen weder Vergangenheit noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passiert – sie erfreuen sich der Gegenwart. - Jean de La Bruyère
Tag 329 - Überraschung // "Überraschung und Verwunderung sind der Anfang des Begreifens und Verstehens." - José Ortega y Gasset
Tag 329 - Überraschung // "Überraschung und Verwunderung sind der Anfang des Begreifens und Verstehens." - José Ortega y Gasset
Tag 328 - Hussitenlager // "Die Hussiten zogen vor Naumburg über Jena her und Camburg; auf der ganzen Vogelwies` sah man nichts als Schwert und Spieß,
an die Hunderttausend. Als sie nun vor Naumburg lagen kam darein ein großes Klagen;  [... ]" - Karl Friedrich Seyferth
Tag 328 - Hussitenlager // "Die Hussiten zogen vor Naumburg über Jena her und Camburg; auf der ganzen Vogelwies` sah man nichts als Schwert und Spieß,
an die Hunderttausend. Als sie nun vor Naumburg lagen kam darein ein großes Klagen; [... ]" - Karl Friedrich Seyferth
Tag 327 - Seitengasse // "Wir alle schreiten durch die Gasse, aber einige wenige blicken zu den Sternen auf." - Oscar Wilde
Tag 327 - Seitengasse // "Wir alle schreiten durch die Gasse, aber einige wenige blicken zu den Sternen auf." - Oscar Wilde
Tag 326 - Farbenspiel // "Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Lerne zu schweigen und du merkst, daß du viel zu viel geredet hast. Sei gütig und du siehst ein, daß dein Urteil über andere allzu hart war." - Laotse
Tag 326 - Farbenspiel // "Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Lerne zu schweigen und du merkst, daß du viel zu viel geredet hast. Sei gütig und du siehst ein, daß dein Urteil über andere allzu hart war." - Laotse
Tag 325 - Gewitter // "Yin und Yang, männlich und weiblich, hart und weich, Himmel und Erde, Licht und Dunkel, Donner und Blitz, kalt und warm, gut und schlecht … das ist die Wechselwirkung der gegensätzlichen Prinzipien, die das Universum formen." - Konfuzius
Tag 325 - Gewitter // "Yin und Yang, männlich und weiblich, hart und weich, Himmel und Erde, Licht und Dunkel, Donner und Blitz, kalt und warm, gut und schlecht … das ist die Wechselwirkung der gegensätzlichen Prinzipien, die das Universum formen." - Konfuzius
Tag 324 - Asphaltklee // "Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens eindrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften." - Thornton Wilder
Tag 324 - Asphaltklee // "Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem Sinn des Lebens eindrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek philosophischer Schriften." - Thornton Wilder
Tag 323 - Zuversichtlich // "Auch wenn uns Zuversicht und Lebensfreude manchmal so klein wie Zwerge vorkommen: Sie sind schlafende Riesen, die wir wecken können." - Jochen Mariss
Tag 323 - Zuversichtlich // "Auch wenn uns Zuversicht und Lebensfreude manchmal so klein wie Zwerge vorkommen: Sie sind schlafende Riesen, die wir wecken können." - Jochen Mariss
Tag 322 - Waschtag // „Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“ - Pablo Picasso
Tag 322 - Waschtag // „Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“ - Pablo Picasso
Tag 321 - Straßenbahn // „Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit.“ - Andre Kostolany
Tag 321 - Straßenbahn // „Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit.“ - Andre Kostolany
Tag 320 - Köpenick // „Die Berliner leben aber frisch drauf los: Und das ist Gewinn, also haben sie Recht.“ - Rahel Varnhagen von Ense
Tag 320 - Köpenick // „Die Berliner leben aber frisch drauf los: Und das ist Gewinn, also haben sie Recht.“ - Rahel Varnhagen von Ense
Tag 319 - Schiff // "Ein gesamtes Meer voll Wasser kann ein Schiff nicht zum Sinken bringen, es sei denn es kommt in das Schiff hinein. In ähnlicher Weise kann die Negativität der Welt dich nicht kaputt machen, es sei denn du lässt sie in dich hinein." - Toi Nasu
Tag 319 - Schiff // "Ein gesamtes Meer voll Wasser kann ein Schiff nicht zum Sinken bringen, es sei denn es kommt in das Schiff hinein. In ähnlicher Weise kann die Negativität der Welt dich nicht kaputt machen, es sei denn du lässt sie in dich hinein." - Toi Nasu
Tag 318 - Ente // "Man muss schon sehr, sehr lange mit geöffnetem Mund auf einem Stuhl sitzen, bis einem gebratene Enten hineinfliegen." - Immanuel Kant
Tag 318 - Ente // "Man muss schon sehr, sehr lange mit geöffnetem Mund auf einem Stuhl sitzen, bis einem gebratene Enten hineinfliegen." - Immanuel Kant
Tag 317 - Projekt Sneak Preview // "Das beste Projekt an dem Du jemals arbeiten wirst, bist Du." - Unbekannt
Tag 317 - Projekt Sneak Preview // "Das beste Projekt an dem Du jemals arbeiten wirst, bist Du." - Unbekannt
Tag 316 - Klassiker // „Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt." - Paulo Coelho
Tag 316 - Klassiker // „Eines Tages wirst du aufwachen und keine Zeit mehr haben für die Dinge, die du immer wolltest. Tu sie jetzt." - Paulo Coelho
Tag 315 - Burgermeister // „Alles Schöne im Leben hat einen Haken: es ist unmoralisch, illegal oder es macht dick.“ - Mae West
Tag 315 - Burgermeister // „Alles Schöne im Leben hat einen Haken: es ist unmoralisch, illegal oder es macht dick.“ - Mae West
Tag 314 - Markthalle // "Der Markt ist der einzige demokratische Richter, den es überhaupt in der modernen Wirtschaft gibt." - Ludwig Erhard
Tag 314 - Markthalle // "Der Markt ist der einzige demokratische Richter, den es überhaupt in der modernen Wirtschaft gibt." - Ludwig Erhard
Tag 313 - Blumen // "Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.“ - Johann Wolfgang von Goethe
Tag 313 - Blumen // "Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.“ - Johann Wolfgang von Goethe
Tag 312 - Gänseblümchen // "Wie oft ist der Rasenmäher über sie hinweggegangen! Ein paar Tage später sind sie mit ihrem unverwüstlichen Optimismus wieder da." - Ekkehart Mittelberg
Tag 312 - Gänseblümchen // "Wie oft ist der Rasenmäher über sie hinweggegangen! Ein paar Tage später sind sie mit ihrem unverwüstlichen Optimismus wieder da." - Ekkehart Mittelberg
Tag 311 - Try me! // "Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.“ - Giovanni Boccaccio
Tag 311 - Try me! // "Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.“ - Giovanni Boccaccio
Tag 310 - Oberbaumbrücke // "Wer glücklich sein will, braucht Mut! Mut zur Veränderung, Neue Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen!" - Unbekannt
Tag 310 - Oberbaumbrücke // "Wer glücklich sein will, braucht Mut! Mut zur Veränderung, Neue Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen!" - Unbekannt
Tag 309 - Kräne  // "Berlin habe ich mir als riesige Baustelle vorgestellt, wo man auf dem Kurfürstendamm von ausländischen Hütchenspielern beschupst wird, am Prenzlauer Berg als schlipstragender Hetero unangenehm auffällt, wo die Gastronomie aus tausend und einer Szenekneipe der unterschiedlichsten Folklore besteht und die wenigen Feinschmeckerlokale erst abends aufmachen wie in der Provinz. Was soll ich sagen - genauso ist es.“ - Wolfram Siebeck
Tag 309 - Kräne // "Berlin habe ich mir als riesige Baustelle vorgestellt, wo man auf dem Kurfürstendamm von ausländischen Hütchenspielern beschupst wird, am Prenzlauer Berg als schlipstragender Hetero unangenehm auffällt, wo die Gastronomie aus tausend und einer Szenekneipe der unterschiedlichsten Folklore besteht und die wenigen Feinschmeckerlokale erst abends aufmachen wie in der Provinz. Was soll ich sagen - genauso ist es.“ - Wolfram Siebeck
Tag 308 - Sanssouci  // „Von Potsdam aus wurde Preußen aufgebaut, von Sanssouci aus durchleuchtet. Die Havel darf sich einreihen in die Zahl deutscher Kulturströme." - Theodor Fontane
Tag 308 - Sanssouci // „Von Potsdam aus wurde Preußen aufgebaut, von Sanssouci aus durchleuchtet. Die Havel darf sich einreihen in die Zahl deutscher Kulturströme." - Theodor Fontane
Tag 307 - Kreuzberg // "Wer für die Revolution nur betet, kann auch
unterm Apfelbaum auf Obstler warten." - Szenespruch Kreuzberg
Tag 307 - Kreuzberg // "Wer für die Revolution nur betet, kann auch
unterm Apfelbaum auf Obstler warten." - Szenespruch Kreuzberg
Tag 306 - Elefant // "Du magst den wilden Elefanten zähmen, des Bären und des Tigers Rachen schließen, auf einem Löwen reiten und mit einer Kobra spielen, durch Alchemie dein Brot verdienen; du magst das Universum unerkannt durchwandern, die Götter dir zu Sklaven machen, ewig jung erscheinen, magst übers Wasser wandeln und im Feuer nicht verbrennen: doch besser und weit schwerer ist es, die eigenen Gedanken zu beherrschen." -Meister Thayumanavar
Tag 306 - Elefant // "Du magst den wilden Elefanten zähmen, des Bären und des Tigers Rachen schließen, auf einem Löwen reiten und mit einer Kobra spielen, durch Alchemie dein Brot verdienen; du magst das Universum unerkannt durchwandern, die Götter dir zu Sklaven machen, ewig jung erscheinen, magst übers Wasser wandeln und im Feuer nicht verbrennen: doch besser und weit schwerer ist es, die eigenen Gedanken zu beherrschen." -Meister Thayumanavar
Tag 305 - Stilles Örtchen // "Kindheit ist, wenn du Nachts im Dunkeln aus der Toilette rennst, ins Bett springst, dich ganz schnell zudeckst und dich richtig freust, dass dich kein Monster aufgefressen hat." - Unbekannt
Tag 305 - Stilles Örtchen // "Kindheit ist, wenn du Nachts im Dunkeln aus der Toilette rennst, ins Bett springst, dich ganz schnell zudeckst und dich richtig freust, dass dich kein Monster aufgefressen hat." - Unbekannt
Tag 304 - Pankower Kiez // "Ich glaube nicht, dass es irgendetwas auf der ganzen Welt gibt, was man in Berlin nicht lernen könnte - außer der deutschen Sprache!" - Mark Twain
Tag 304 - Pankower Kiez // "Ich glaube nicht, dass es irgendetwas auf der ganzen Welt gibt, was man in Berlin nicht lernen könnte - außer der deutschen Sprache!" - Mark Twain
Tag 303 - Hubraum // "Geniesse deine Zeit, denn du lebst nur jetzt und heute. Morgen kannst du Gestern nicht mehr nachholen. Und später kommt früher als du denkst." - Albert Einstein
Tag 303 - Hubraum // "Geniesse deine Zeit, denn du lebst nur jetzt und heute. Morgen kannst du Gestern nicht mehr nachholen. Und später kommt früher als du denkst." - Albert Einstein
Tag 302 - Fokussiert // "Die meisten Leute denken, sich zu fokussieren würde bedeuten, dass man sich auf das, was man gerade tut, konzentriert. Weit gefehlt! Fokus bedeutet zu den vielen guten Ideen, die man auch alle noch verfolgen könnte, "NEIN" zu sagen." - Steve Jobs
Tag 302 - Fokussiert // "Die meisten Leute denken, sich zu fokussieren würde bedeuten, dass man sich auf das, was man gerade tut, konzentriert. Weit gefehlt! Fokus bedeutet zu den vielen guten Ideen, die man auch alle noch verfolgen könnte, "NEIN" zu sagen." - Steve Jobs
Tag 301 - Heimat // "Wo du weg willst wenn du älter wirst und zurück willst wenn du alt bist, das ist "Heimat" - Sprichwort
Tag 301 - Heimat // "Wo du weg willst wenn du älter wirst und zurück willst wenn du alt bist, das ist "Heimat" - Sprichwort
Tag 300 - Bestandsaufnahme // "Eine großartige Fotografie ist eine solche, die vollständig ausdrückt, was man in Bezug auf das, was gerade fotografiert wird, in der ureigenen Bedeutung des Wortes, fühlt." - Ansel Adams
Tag 300 - Bestandsaufnahme // "Eine großartige Fotografie ist eine solche, die vollständig ausdrückt, was man in Bezug auf das, was gerade fotografiert wird, in der ureigenen Bedeutung des Wortes, fühlt." - Ansel Adams
Tag 299 - Spargel // "Der Mensch lebt nicht bloß von geräuchertem Fleisch und Spargel, sondern, was mehr ist, von einem freundlichen Gespräch, mündlich oder schriftlich." - Gotthold Ephraim Lessing
Tag 299 - Spargel // "Der Mensch lebt nicht bloß von geräuchertem Fleisch und Spargel, sondern, was mehr ist, von einem freundlichen Gespräch, mündlich oder schriftlich." - Gotthold Ephraim Lessing
Tag 298 - Weisheit // "Auf der Welt gibt es nichts, was weicher und dünner ist, als Wasser. Doch um Hartes und Starres zu bezwingen, kommt nichts diesem gleich. Daß das Schwache das Starke besiegt, das Harte dem Weichen unterliegt, jeder weiß es, doch keiner handelt danach." - Laotse
Tag 298 - Weisheit // "Auf der Welt gibt es nichts, was weicher und dünner ist, als Wasser. Doch um Hartes und Starres zu bezwingen, kommt nichts diesem gleich. Daß das Schwache das Starke besiegt, das Harte dem Weichen unterliegt, jeder weiß es, doch keiner handelt danach." - Laotse
Tag 297 - Vatertag // “Das Vatersein ist oft sehr schön und manchmal fällt es auch schwer, es würd mancher Sinn vergeh´n, wenn man nicht Vater wär." - Kurt J. Heinz
Tag 297 - Vatertag // “Das Vatersein ist oft sehr schön und manchmal fällt es auch schwer, es würd mancher Sinn vergeh´n, wenn man nicht Vater wär." - Kurt J. Heinz
Tag 296 - Landwirtschaft // „Landwirtschaft und Industrie gehören zusammen und dürfen sich nicht entgegenarbeiten in der Gesetzgebung.“ - Otto von Bismarck
Tag 296 - Landwirtschaft // „Landwirtschaft und Industrie gehören zusammen und dürfen sich nicht entgegenarbeiten in der Gesetzgebung.“ - Otto von Bismarck
Tag 295 - Erholung // “Die beste Methode, das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken. Und wenn man keinen haben kann, so soll man versuchen, so heiter und gelassen zu sein, als hätte man guten Kaffee getrunken." - Jonathan Swift
Tag 295 - Erholung // “Die beste Methode, das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken. Und wenn man keinen haben kann, so soll man versuchen, so heiter und gelassen zu sein, als hätte man guten Kaffee getrunken." - Jonathan Swift
Tag 294 - Tapfer // “Sei fröhlich und frei, wenn du willst. Sei bescheiden und ruhig, wenn du kannst. Sei tapfer und stark, wenn du mußt." - Andreas Bechstein
Tag 294 - Tapfer // “Sei fröhlich und frei, wenn du willst. Sei bescheiden und ruhig, wenn du kannst. Sei tapfer und stark, wenn du mußt." - Andreas Bechstein
Tag 293 - Artenvielfalt  // “Die Natur floriert, indem sie viele Optionen schafft. Sie sorgt für Artenvielfalt und lässt ständig Neues entstehen.“ - Barbara Niedner
Tag 293 - Artenvielfalt // “Die Natur floriert, indem sie viele Optionen schafft. Sie sorgt für Artenvielfalt und lässt ständig Neues entstehen.“ - Barbara Niedner
Tag 292 - Sportster // “Four wheels move the body. Two wheels move the soul.” - Anonymous // "Vier Räder bewegen den Körper. Zwei Räder bewegen die Seele." - Unbekannt
Tag 292 - Sportster // “Four wheels move the body. Two wheels move the soul.” - Anonymous // "Vier Räder bewegen den Körper. Zwei Räder bewegen die Seele." - Unbekannt
Tag 291 - Strebergarten // "Einen Garten zu pflanzen bedeutet an Morgen zu glauben" - Audrey Hepburn // "To plant a garden is to believe in tomorrow“ - Audrey Hepburn
Tag 291 - Strebergarten // "Einen Garten zu pflanzen bedeutet an Morgen zu glauben" - Audrey Hepburn // "To plant a garden is to believe in tomorrow“ - Audrey Hepburn
Tag 290 - Mohn // „Roter Mohn Kein Feuer brennt wie roter Mohn, wenn Strahlen ihn durchfluten, es ist des Himmels schönster Lohn und zeigt die Kraft des Guten. So zart und fein er scheinen mag, er trotzt selbst starken Winden, steigt aus der Erde Krume auf, um hier sein Glück zu finden.“ - Klaus Ender
Tag 290 - Mohn // „Roter Mohn Kein Feuer brennt wie roter Mohn, wenn Strahlen ihn durchfluten, es ist des Himmels schönster Lohn und zeigt die Kraft des Guten. So zart und fein er scheinen mag, er trotzt selbst starken Winden, steigt aus der Erde Krume auf, um hier sein Glück zu finden.“ - Klaus Ender
Tag 289 - Reisen // "Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an." - Kurt Tucholsky
Tag 289 - Reisen // "Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an." - Kurt Tucholsky
Tag 288 - Erlangen // "Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, sondern mit den Augen die Tür zu finden." - Werner von Siemens
Tag 288 - Erlangen // "Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu rennen, sondern mit den Augen die Tür zu finden." - Werner von Siemens
Tag 287 - Feuerwehr // "Die treueste Kameradschaft bildet sich unter denjenigen, die an dieselbe Kette geschmiedet sind und darum dieselben Leiden zu erdulden haben.“ - B. Traven
Tag 287 - Feuerwehr // "Die treueste Kameradschaft bildet sich unter denjenigen, die an dieselbe Kette geschmiedet sind und darum dieselben Leiden zu erdulden haben.“ - B. Traven
Tag 286 - Kondeln // "Gleichmut zu bewahren auf dem Riesenrad der Meinungen schützt die Lebenskraft und den inneren Kompaß." - Peter Horton
Tag 286 - Kondeln // "Gleichmut zu bewahren auf dem Riesenrad der Meinungen schützt die Lebenskraft und den inneren Kompaß." - Peter Horton
Tag 285 - Ritter // "Nicht wie die Ritter, welche mit goldenen Sporen einherstolzieren, die von den Kaisern mit Gunst und Torheit zu Rittern geschlagen sind. Die echten Ritter sind vom harten Geschick geschlagen und geprägt, ihr Sporn ist die Treue und ihr Schwert ist der Glauben an das ewige Bestehen der Geschlechter und, daß dieselbe Herrlichkeit aus dem Stamme immerdar wiedergeboren werde." - Karl Joachim Friedrich Ludwig »Achim« von Arnim
Tag 285 - Ritter // "Nicht wie die Ritter, welche mit goldenen Sporen einherstolzieren, die von den Kaisern mit Gunst und Torheit zu Rittern geschlagen sind. Die echten Ritter sind vom harten Geschick geschlagen und geprägt, ihr Sporn ist die Treue und ihr Schwert ist der Glauben an das ewige Bestehen der Geschlechter und, daß dieselbe Herrlichkeit aus dem Stamme immerdar wiedergeboren werde." - Karl Joachim Friedrich Ludwig »Achim« von Arnim
Tag 284 - Einsamkeit // "Die schlimmste Armut ist Einsamkeit und das Gefühl, unbeachtet und unerwünscht zu sein.“ - Mutter Teresa
Tag 284 - Einsamkeit // "Die schlimmste Armut ist Einsamkeit und das Gefühl, unbeachtet und unerwünscht zu sein.“ - Mutter Teresa
Tag 283 - Verschiedene Richtungen // "Der Realismus ist in Kunst, Wissenschaft, im Glauben wie im Staate nichts als die erste Bildungsstufe einer aufsteigenden Generation, welche das Detail des gegenwärtigen Lebens nach allen Richtungen zu vergeistigen sucht, um dem Gemüte neuen Inhalt zu geben." - Gustav Freytag
Tag 283 - Verschiedene Richtungen // "Der Realismus ist in Kunst, Wissenschaft, im Glauben wie im Staate nichts als die erste Bildungsstufe einer aufsteigenden Generation, welche das Detail des gegenwärtigen Lebens nach allen Richtungen zu vergeistigen sucht, um dem Gemüte neuen Inhalt zu geben." - Gustav Freytag
Tag 282 - Brücke // "Wer glücklich sein will, braucht Mut! Mut zur Veränderung, neue Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen." - Unbekannt
Tag 282 - Brücke // "Wer glücklich sein will, braucht Mut! Mut zur Veränderung, neue Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen." - Unbekannt
Tag 281 - Kunst // „Aufgabe von Kunst heute ist es, Chaos in die Ordnung zu bringen.“ - Theodor W. Adorno
Tag 281 - Kunst // „Aufgabe von Kunst heute ist es, Chaos in die Ordnung zu bringen.“ - Theodor W. Adorno
Tag 280 - Lebensfreude // "Wir allein entscheiden jeden Abend darüber, ob wir einen Tag reicher oder ärmer geworden sind." - Ernst Ferstl
Tag 280 - Lebensfreude // "Wir allein entscheiden jeden Abend darüber, ob wir einen Tag reicher oder ärmer geworden sind." - Ernst Ferstl
Tag 279 - Bahnhofsromantik // „Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten" - Unbekannt
Tag 279 - Bahnhofsromantik // „Auf Veränderung zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten" - Unbekannt
Tag 278 - Brandenburg // „Den Fluss des Lebens kann man nicht aufhalten, aber die Landschaft bewahren, die er geprägt hat." - Thomas Wolfgang Keßler
Tag 278 - Brandenburg // „Den Fluss des Lebens kann man nicht aufhalten, aber die Landschaft bewahren, die er geprägt hat." - Thomas Wolfgang Keßler
Tag 277 - Freundschaft // „Solange wir zusammen in der Kurve stehen, die Lieder singen, die Fahnen weh’n! Solange wird die alte Dame, nie untergehen, weil wir zu ihr stehen!" Hertha BSC Fangesänge
Tag 277 - Freundschaft // „Solange wir zusammen in der Kurve stehen, die Lieder singen, die Fahnen weh’n! Solange wird die alte Dame, nie untergehen, weil wir zu ihr stehen!" Hertha BSC Fangesänge
Tag 276 - Pause // „Zwei Männer spalteten den ganzen Tag lang Holz. Der eine arbeitete ohne Pause durch und hatte am Abend einen ansehnlichen Stoß Scheite beisammen. Der andere hackte 50 Minuten und ruhte sich dann jeweils zehn Minuten aus, und trotzdem war sein Stoß am Abend viel größer. "Wieso hast du mehr als ich?" fragte der erste. Da antwortete sein Kollege: "Weil ich bei jeder Pause nicht nur ausgeruht, sondern auch meine Axt geschärft habe." - Thomas B. Welch jr.
Tag 276 - Pause // „Zwei Männer spalteten den ganzen Tag lang Holz. Der eine arbeitete ohne Pause durch und hatte am Abend einen ansehnlichen Stoß Scheite beisammen. Der andere hackte 50 Minuten und ruhte sich dann jeweils zehn Minuten aus, und trotzdem war sein Stoß am Abend viel größer. "Wieso hast du mehr als ich?" fragte der erste. Da antwortete sein Kollege: "Weil ich bei jeder Pause nicht nur ausgeruht, sondern auch meine Axt geschärft habe." - Thomas B. Welch jr.
Tag 275 - Heinweis // „Wer sich immerzu an Regeln hält, verpasst den ganzen Spass im Leben!" - Unbekannt
Tag 275 - Heinweis // „Wer sich immerzu an Regeln hält, verpasst den ganzen Spass im Leben!" - Unbekannt
Tag 274 - Drachen // „Habe keine Angst vor Widerstand - denke daran, dass es der Gegenwind und nicht der Rückenwind ist, der einen Drachen steigen lässt.“ - Sprichwort
Tag 274 - Drachen // „Habe keine Angst vor Widerstand - denke daran, dass es der Gegenwind und nicht der Rückenwind ist, der einen Drachen steigen lässt.“ - Sprichwort
Tag 273 - Regentropfen // „Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischt, Wind kräftigt, Schnee erheitert. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur verschiedene Arten von gutem." - John Ruskin
Tag 273 - Regentropfen // „Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischt, Wind kräftigt, Schnee erheitert. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur verschiedene Arten von gutem." - John Ruskin